Gefunden werden im Netz

Der Sieger am Ende war schon zu Beginn gut vorbereitet

Auf Google besser gefunden werden

Mit der eigenen Website über Suchmaschinen wie Google gefunden zu haben, ist heute ein wichtiger Faktor für den Erfolg. Da dieses Ziel aber viele Menschen und Unternehmen verfolgen, ist es nicht immer einfach, zu den gewünschten Suchbegriffen auch ganz oben in den Ergebnissen gelistet zu werden. Mit Suchmaschinenoptimierung, also Onpage- und Offpage-Optimierung lässt sich die Chance auf eine gute Platzierung steigern.

Der Begriff Suchmaschinenoptimierung umfasst alle Maßnahmen zur besseren Auffindbarkeit der Website bei Google und Co. Die Schritte, die dafür unternommen werden, lassen sich in zwei Bereiche einteilen, die klar voneinander abgegrenzt sind. Sie entfalten ihre volle Wirkung jedoch auch erst dann, wenn beides beachtet wird und somit wieder zusammenspielt.

Die Onpage-Optimierung

Wie es der Begriff schon vermuten lässt, umfasst die Onpage-Optimierung für Suchmaschinen alle Maßnahmen, die auf der Website selbst vorgenommen werden. Google bezieht momentan mehr als 200 Faktoren in die Bewertung einer Website ein und die meisten davon betreffen die Website an sich. Vom Aufbau über den Einsatz von Grafiken bis hin zur Verlinkung auf Unterseiten ist vieles wichtig.

Die Onpage-Optimierung sollte immer am Anfang der SEO-Bemühungen stehen. Sie bildetet sozusagen die Grundlage und schafft eine solide Basis für die Maßnahmen der Offpage-Optimierung. Schon beim Aufbau der Website sollte daher darauf geachtet werden, dass sie über eine flache Struktur verfügt (nicht zu verschachtelte Ebenen) und einen sauberen Code aufzeigt. Dazu sollte die Seite übersichtlich aufgebaut sein und die Navigation dafür sorgen, dass sich die Besucher problemlos und schnell auf der Website zurecht finden.

Natürlich sind auch die Inhalte der Website sehr wichtig. Suchmaschinen lieben beispielsweise Texte – jedoch kommt es hier nicht nur auf die Länge an, sondern vor allem auf die Qualität. Ist der Inhalt hochwertig und werden (Zwischen-)Überschriften gesetzt, Keywords richtig genutzt und auf eine korrekte Semantik geachtet, bringt das viele Pluspunkte. Sind dann noch weitere Inhalte in Form von passenden Grafiken und vielleicht auch Videos vorhanden, ist schon sehr viel richtig gemacht worden.

Schlussendlich muss auch die interne Verlinkung passen und natürlich sollte die Website auf dem Computer genauso gut nutzbar sein, wie auch auf dem Smartphone oder Tablet. Responsive Websites ist hier das Stichwort.

Offpage-Optimierung

Die Offpage-Optimierung beinhaltet demnach alle Maßnahmen, die nicht direkt auf der eigenen Website durchgeführt werden können. Anfangs klingt das etwas widersprüchlich, denn schließlich lässt sich nur schlecht beeinflussen, was auf anderen Websites geschieht – aber das kann man tatsächlich!

Wer von Offpage-Optimierung spricht, spricht in erster Linie vom Linkbuilding. Bei dieser Tätigkeit kommt es darauf an, dass von fremden Websites Links auf die eigene gesetzt werden. Suchmaschinen sehen Links als Zeichen dafür an, dass eine Website so gute Inhalte bietet, dass andere gern darauf hinweisen. In der Theorie klingt das noch ganz einfach – in der Praxis ist nicht jeder Link auch gleich ein guter Link und es gehört viel Zeit, KnowHow und auch Geduld dazu, Linkbuilding so zu betreiben, dass es auch einen positiven Einfluss auf die Positionierung hat.

Suchmaschinenoptimierung ist vielfältig

Wer sich einmal einen Überblick über das Thema Suchmaschinenoptimierung im Allgemeinen und Onpage- beziehungsweise Offpage-Optimierung im Besonderen verschafft, wird schnell verwirrt sein. Dieser Bereich ist so komplex und von so vielen verschiedenen Meinungen und Erfahrungen geprägt, dass es beinahe unmöglich erscheint, sich darin einzuarbeiten.

Tatsächlich bedarf es einiger Zeit zu verstehen, welche Maßnahme zum Beispiel Onpage durchgeführt werden sollte, damit die Offpage-Optimierung besonders gut greift, ein Link also sein volles Potential entfalten kann. Wie schon erwähnt, für die Suchmaschinenoptimierung nur dann zum Erfolge, wenn Onpage- und Offpage-Maßnahmen richtig zusammenspielen und gemeinsam das Signal an die Suchmaschine senden, dass hier eine wichtige Website mit hochwertigen Informationen für Besucher gut bewertet werden sollte.